Ausbildung zum Strömungsretter

Seit einigen Jahren bauen wir in Dinslaken eine Strömungsretter-Einheit auf. Wir arbeiten in der Ausbildungsphase hier eng mit der Ortsgruppe Hattingen-Süd zusammen. Die Ausbildung ist eine Zusatzausbildung zur Fachausbildung Wasserrettungsdienst. Ausbildungsvoraussetzungen sind die bestandene Ausbildung zum Wasserretter und körperliche Fitness, die mit dem Coopertest und einer Schwimmprüfung nachzuweisen ist. Vorteilhaft ist auch eine Grunderfahrung im Klettern insbesondere der Abseiltechniken. Alle Lehrgänge beinhalten einen theoretischen und einen praktischen Teil.

Der Lehrgang „Strömungsretter Stufe 1“ (SR1) ist der Grundlehrgang im Bereich Strömungsrettung. Er beinhaltet die Vermittlung von grundlegenden Kenntnissen und Fertigkeiten zur Selbst- und Fremdrettung, insbesondere:

  • Gefahren in schnell fließenden Gewässern
  • Strömungslehre/Wildwasser
  • Ausrüstung für den Strömungsretter
  • Grundlagen des Strömungsschwimmens (Theorie & Praxis)
  • Rettungstechniken in schnell fließenden Gewässern
  • Situation Hochwasserrettung
  • Rettung aus Überflutungsgebieten/Wehren und Walzen mit technischem Gerät (Einweisung in technische Rettung)
  • Rettungsübung (Praxis) mit Stahlseil und Greifzug
  • Einweisung in Seiltechniken und Abseilen in die Klamm
  • Praxis Strömungsschwimmen
  • Sicherheitsaspekte
  • Gefahren
  • Handhabung der persönlichen Ausrüstung
  • Umgang mit dem Wurfsack

Der „Strömungsretter Stufe 2“ (SR2) baut auf dem SR1-Lehrgang auf und beinhaltet hauptsächlich die Ausbildung zur Truppführung und vertieft technische Inhalte. Die Ausbildung erfolgt ausschließlich auf Ebene der Landesverbände. Die abgeschlossene SR2-Ausbildung ist Voraussetzung für die Luftunterstützte Wasserrettung.

Der „Strömungsretter Stufe 3“ (SR3) baut seinerseits auf dem SR2-Lehrgang auf und bildet seine Teilnehmer zur Lehrbefähigung aus, sodass diese SR1- und SR2-Lehrgänge durchführen können. Er wird von der Bundesebene der DLRG ausgebildet.

Ausbildungskosten

Für Teilnehmer an der Ausbildung werden die Kosten bei persönlicher Eignung und Bereitschaft im Einsatzdienst durch die Ortsgruppe übernommen, so dass keine Kosten für den SR-Azubi entstehen. Interessenten können sich direkt an unsere Einsatzleitung wenden.